YOGA

... die Verbindung von Körper, Geist, Seele - ein ganzheitlicher und bewusster Zugang zum Leben um das Gefühl von Glückseligkeit und Gesundheit zu erreichen. 

breeyoga ist ein ganzheitliches Yoga- und Gesundheitskonzept, welches sich an Firmen, Individuen als auch an Yogastudios richtet. Der Zugang zu Yoga bzw. Wohlbefinden soll jedem ermöglicht werden, um privat als auch im Beruf vollkommen gesund zu „funktionieren“.

 

 

YOGA: woher & warum

Yoga ist eine vor tausenden von Jahren in Indien entstandene Wissenschaft mit dem Ziel innere und äußere Harmonie zu entwickeln. Das Wort Yoga bedeutet „Vereinigung“. Im Yoga verwenden wir die Atmung um Körper und Geist zu verbinden und die passiven und aktiven Aspekte des Lebens auszugleichen und zu integrieren. Yoga hilft durch spezielle Bewegungen (Asanas) und Atemübungen (Pranayama) mentalen Stress und physische Anspannung zu reduzieren. Das Wohlbefinden wird gefördert indem der Körper gedehnt und gleichzeitig gestärkt wird. Mit Unterstützung von Meditation und Konzentrationsübungen gelingt es, wieder mehr bei sich anzukommen und Ruhe zu finden. Yogaunterricht wird heutzutage aus unterschiedlichen Bedürfnissen aufgesucht:

Stressabbau – Kräftigung, Dehnung, Stabilisierung des Körper – Spiritualität.

 

YOGA: stile & klassen

Yoga wird (schönerweise) heute viel und in unterschiedlichsten Formen angeboten. Oftmals weiß man gar nicht, was denn nun der passende Stil oder die ideale Klasse für einen ist. Es gibt kein Richtig oder Falsch, viel wichtiger ist es, wie man sich dabei fühlt. Manchmal muss man sich ein bisschen Durchtesten um "sein" Yoga zu finden bzw. oftmals tun auch verschiedene Formen so richtig gut. Zum Beispiel eine aktivvierend-belebende Vinyasa Klasse und dann zum Ausgleich eine Yin Yoga Klasse. 

Vergiss nicht: Du machst Yoga um DICH gut zu fühlen, mehr bei DIR anzukommen, DICH kennenzulernen. Also wähle diese Einheiten nach Deinem momentanen Befinden. Dies kann sich immer wieder ändern. Denn nichts währt ewig. 

Anbei findest Du, was ich so anbiete - ENJOY 

 

HATHA 

... eine Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen (Asanas), durch Atemübungen (Pranayama) und Meditation angestrebt wird.

 

VINYASA FLOW

... beschreibt eine fließende, dynamische Form von Yoga. Vinyasa ist Sanskrit und bedeutet Hinsetzen, Auftragen, Anordnung, Einrichtung. "Nyasa" bedeutet „legen, setzen, stellen“ und „vi“ bedeutet „auf eine bestimmte Art“. Asanas und Mudras (Handgeste) werden mit der Atmung verbunden. Dieser Prozess unterstützt dabei, ganz im Hier & Jetzt zu sein und die Kraft der Atmung in die Körperhaltung zu richten. Dabei gibt es kein Werturteil zwischen der Bedeutung oder dem Entstehen einer Asana oder dem Übergang von einer Asana in die andere.

 

FLOW WITH MUSIC

... energetisierende Vinyasa Flow Klasse begleitet von Sounds verschiedener Musikrichtungen. Der Einsatz von Musik hilft spielerisch den Geist & Gedanken zu fokussieren indem sich die Atmung im Einklang mit dem Rhythmus der Musik „bewegt“. Tänzerisch, jedoch bewusst, werden die Asanas der Vinyasa Flow Serie bei groovigen Rhythmen dynamisch, statisch und präzise ausgeführt.

Das „zur Ruhe kommen“ spielt auch in dieser bewegten Einheit eine wichtige Rolle und so ist die Meditation, Pranayama sowie die Endentspannung „Savasana“ ein wichtiger Bestandteil jeder Klasse.

Go with the flow…

 

POWER YOGA 

... eine amerikanische Variation des Ashtanga Yoga. Im Power Yoga werden Position, Bewegungsabläufe und Atemtechnik den Praktizierenden angepasst, während die Bewegungsabläufe und Positionen im Ashtanga Yoga immer dieselben bleiben. Durch die Kombination von Posen, welche zu dynamischen Bewegungsabläufen verbunden werden, mit der richtigen Atemtechnik werden Körper und Geist trainiert und gestärkt. Wie bei allen Yoga-Stilen wird auch im Power Yoga die mentale Ruhe und die innere Balance durch die Regelmäßigkeit in den Übungen gefördert.

 

YIN & RESTORATIVE

... ein ruhiger Yogastil und das Gegenstück zu den anderen Yang-orientierten aktiven Yogaformen. Positionen  werden ohne aktive Muskelkraft über einen längeren Zeitraum (3 bis 5 Minuten) gehalten. Dabei geht die Dehnung in tiefere Körperschichten um verklebte Faszien (Bindegewebe) auf sanfte Weise zu lösen.

Im Restorative Yoga werden Yoga-Props wie Blöcke, Gurte, Decken etc. verwendet um dem Körper den bestmöglichen Komfort zu geben. Ziel ist es das Nervensystem in den Parasympathikus- Modus zu bringen, wo der Körper regeneriert, verdaut & entlastet. Positionen werden oft mehr als 10 Minuten gehalten.

 

SUP YOGA

... a fun, challenging and creative yoga experience on a stand up paddle board. SUP yoga ist eine besondere Möglichkeit Yoga in und im Einklang mit der Natur zu genießen. Die Bewegungen sowie die Atmung tauchen in den natürlichen Fluss des Wassers und des Windes und stärken somit die Sensibilität für die Umgebung in der Du Dich befindest. Durch die Ausführung der Asanas am Wasser kräftigst Du den Körper und stärkst gleichzeitig die Balance. Plötzlich ist es gar nicht mehr so wichtig wie weit man in eine Position kommt sondern wie gut sich der Moment anfühlt, der unmittelbar in einen andern übergeht. 

 

YOGA ON